Suche
  • Harry Ebel

Getting Ready - Tipps vom Hochzeitsfotografen

Aktualisiert: Feb 20

Ihr lieben Bräute,

der Hochzeitstag beginnt oft schon sehr früh am Tag. Das Styling, vor allem der Braut, dauert oft mehrere Stunden und genügend Pufferzeit muss ja auch eingeplant werden. Als Hochzeitsfotograf bin ich bei Hochzeitsreportagen meistens bereits beim sogenannten Getting Ready mit dabei und habe schon viele Stylings gesehen und fotografiert. Dabei sind mir einige Dinge aufgefallen, wie ihr das Getting Ready für euch zu einem wunderbaren Einstieg in den Tag machen könnt und obendrein noch einmalige Fotos bekommt. Meine Tipps aus unzähligen Fotoshootings zu Beginn eures Hochzeitstages habe ich euch darum heute mal zusammengefasst.

  • Zusammen mit den besten Freundinnen in den Tag starten. Bleibt nicht allein in den ersten aufregenden Stunden eures Hochzeitstages. Meist ist eh eine Stylistin da, aber nehmt auch noch die besten Freundinnen mit. Menschen die euch gut tun, die euch die Aufregung nehmen und die sich mit euch auf den bevorstehenden Hochzeitstag freuen.

  • Liebevoll hergerichtetes und ordentliches Setting. Ich liebe es Hochzeiten zu fotografieren, aber manchmal muss ich mit den Bedingungen „kämpfen“. Unaufgeräumte, wenig liebevoll gestaltete Zimmer machen es mir schwer einmalige und wunderschöne Fotos von eurem Getting Ready zu schießen. Darum ist mein Tipp: Sucht euch für das Getting Ready einen schönen, hellen Raum. Gönnt euch eine Übernachtung in einem Hotelzimmer oder richtet euer Wohnzimmer für diesen großartigen Moment her. Ihr könnt es mit ein wenig Blumenschmuck oder einer Ballongirlande dekorieren.


  • Snacks und Sekt nicht vergessen. Denkt daran euch etwas zum Knabbern und einen Snack vorzubereiten, damit ihr nicht hungrig durch das Getting Ready kommen müsst. Wenn ihr was gegessen habt, dann stoßt doch auf den bevorstehenden Tag an, das gibt wunderschöne Fotos und ihr freut euch später über diesen Moment. Und lasst das die Brautjungfern organisieren 😉. Als Braut solltet ihr beim Getting Ready keinen Stress haben.

  • Musik und gute Laune. Macht eure Lieblingsmusik an und kommt so richtig in Partystimmung. Das senkt auf jeden Fall die Nervosität und wenn ihr Spaß habt, kann ich als Hochzeitsfotograf auch die schönsten und authentischsten Fotos von euch machen.

  • Schöne Details, damit ihr euch großartig fühlt. Wenn ihr es euch leisten könnt und

wollt, dann besorgt den Brautjungfern und euch selbst passende Morgenmäntel oder Kimonos. Es gibt wunderschöne mit der Aufschrift „Braut“ und „Brautjungfer“. Denkt daran die Mäntel in den Farben eurer Hochzeit zu kaufen. So passen sie perfekt ins Konzept und es gibt wirklich einmalige Hochzeitsfotos.

  • Brautkleid in Szene setzen. Ihr werdet euer Hochzeitskleid nur einmal im Leben tragen. Es ist ein besonderes Kleidungsstück und verdient bei der Hochzeitsreportage und dem Getting Ready viel Aufmerksamkeit. Überlegt euch, wo ihr es platzieren könnt, so dass ich super Fotos davon schießen kann, bevor ihr es anzieht. Ich helfe euch auch gerne dabei, wie das mit dem Licht ist und wo euer Brautkleid besonders gut zur Geltung kommt. Ein weiteres i-Tüpfelchen für die schönsten Hochzeitsfotos ist es, wenn ihr auch noch einen hochwertigen, eventuell beschrifteten Kleiderbügel für euer Kleid besorgt.

Das waren meine ersten sechs Tipps für euer einmaliges Getting Ready und einen großartigen Start in euren Hochzeitstag. Ich habe als Hochzeitsfotograf für die Region Augsburg, München und Ulm schon sehr viele Getting Readys begleitet und unterstütze euch gerne, wenn ihr Fragen habt, wie ihr alles an eurem besonderen Tag in Szene setzen könnt.

Ich freue mich total, wenn ihr euch bei mir für eine Hochzeitsreportage in und um München, Augsburg oder Ulm meldet.



0 Ansichten

Hochzeitsfotografie Ebel

Harry Ebel

Bürgermeister-Miehle Str. 52b

86199 Augsburg

0176 62 67 67 78

  • Instagram
  • Facebook Social Icon
  • Odnoklassniki Social Icon